sendung 70: markus schrodt

die heutige sendung lag ja schon zwei wochen in den startlöchern oder auch „auf halde“, wie man angeblich in deutschland sagt – wegen eines wichtigen studientermins (vorletzte woche) bzw des fronleichnam-feiertages (letzte woche) konnte ich sie aber erst heute gestalten.
wie auch immer, markus schrodt gehört zu den lsdj-dinosauriern da draußen. bereits 2002 begann er, auf dem gameboy musik zu schreiben, mit der zeit kamen auch c64 und ein atari st dazu. nach engagements im wiener gameboymusicclub gründete er zusammen mit drei weiteren lo-fi-begeisterten die 8bit-formation dot.matrix.

im sehr amüsanten gespräch erzählt markus nicht nur von der unlogik des SID-chips und philosophiert über das thema „bezahlen für musik“, er spricht auch von seinem auftritt am new yorker blip festival 2007 – wirklich hörenswert!

musik:

  • markus schrodts „colors“, „southpole beat“ und viele weitere stücke findet ihr hier, „whip me“ wurde leider noch nicht released.

mehr davon am donnerstag, dem 10. juni 2010 (17.00 – 17.30 uhr) auf radio helsinki (fm 92,6), hier per live-stream sowie hier als download.

Advertisements

Eine Antwort to “sendung 70: markus schrodt”

  1. Team Says:

    […] Markus Schrodt, technics Judith Wieser-Huber, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: