pause oder was…?

keine sendung letzte woche? ja, das stimmt. der grund ist schlicht und einfach zeitmangel.
zwar sind momentan offiziell semesterferien, doch arbeite ich diesen februar bei einem großen österreichischen filmfestival. da ich mir nach dem feierabend auch ein bisschen was gönnen mag, setze ich bitte8bit mal bis anfang märz aus. auf radio helsinki werden in dieser zeit alte sendungen wiederholt, im netz kann man ohnehin sämtliche ausgaben nachhören.

manchen wird aufgefallen sein, dass die bilder nun direkt im blog eingebunden sind. viel ansehnlicher ist das, ich weiß auch nicht, warum ich das nicht schon von beginn an so gemacht hab.
außerdem ist mir aufgefallen, dass ich hier und in der sendung zwar oft das wort „blog“ in den mund nehme, dies aber eigentlich gar kein blog im herkömmlichen sinne ist. deshalb hab ich mir dann eine zeit lang überlegt, doch einen wirklichen blog daraus zu machen, so richtig mit regelmäßigen posts und geschichtchen. aber gute 8bit-blogs gibts eigentlich genügend und mit der wöchentlichen sendung hab ich ohnehin genug zu tun.

außerdem, das besondere an bitte8bit ist doch die sendung, da konzentrier ich mich lieber gleich darauf. schließlich steht dahinter kein mehrköpfiges team (wie so manche leute schmeichelnderweise meinen), sondern ein einziger kerl allein.
es wird also beim „sendungs-blog“ bleiben, demnächst werde ich aber mal eine blogroll einbauen, damit die seite trotzdem als weiterführende anlaufstelle für 8bit-kultur dient (vorerst bieten sich ja meine delicious-links dafür an).

dann gab es da schon vor längerem auch anfragen wegen mehr themen, die in richtung chipmusik-dokumentationen gehen. eine sendung, die die besten chipmusik-filme vorstellt, kann ich mir eigentlich gut vorstellen. auch für die antitrack-sendung les ich überdurchschnittlich viel positives lob – und ebenso viele anfragen wegen weiterer demoscener-interviews. nun, dafür möcht ich den februar eben auch nützen: ein paar neue, gehaltvolle themen & artists finden (an ehemalige demoscener rankommen ist gar nicht so einfach!) und die dann ab märz vorstellen.

achja, und zu guter letzt gibt’s noch einen grund, weswegen ich die sendung momentan pausieren möchte: vor lauter chipartists vorstellen hab ich ganz darauf vergessen, selbst mal wieder ein paar songs zu schreiben. schön langsam juckt es in den fingern, der gameboy ruht auch schon mehrere monate lang und (mit vielen, vielen neuen songs) mal wieder live zu spielen wäre auch ganz nett.

heute ist also nicht aller tage abend, machts gut & stay chiptuned!

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “pause oder was…?”

  1. Robert Says:

    right on, herr köter! freue mich sowohl auf neue bit-mucke als auch weitere sendungen. und die kudos für das aufspüren von antitrack sind mehr als berechtigt 🙂

  2. thomasd Says:

    vielen dank für die blumen 🙂

  3. binary porno beast Says:

    Pause?—wie wärs mit dem neuen release auf Pause ? http://www.iimusic.net/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: